19. November 2017

You are here:  / Sektion Journalismus / Sektion Journalismus auf dem Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Sektion Journalismus auf dem Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Familie Buschmann und Familie Winkelmann auf dem Spargel- und Erlebnishof Klaistow.

Beelitz/Klaistow, Brandenburg, Deutschland (Salon Philosophique). Die Sektion Journalismus war im Mai 2015 auf dem Spargel- und Erlebnishof Klaistow. Im WELTEXPRESS schreibt Ole Bolle unter dem Titel „Spargel frisch vom Feld, heiß und lecker auf den Teller – Über den Spargelhof Klaistow“: „Vor 150 Jahren soll in der Region Beelitz der feldmäßige Anbau von Sparel begonnen haben und in den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts eine Anbaufläche von fast 1 000 ha eingenommen haben. Im „Arbeiter- und Bauernstaat“ DDR ging es dem königlichen Gewächs an den Kragen und der Anbau auf ein Minimum zurück. Doch gleich nach dem Fall der Berliner Mauer begannen Jörg Buschmann und Ernst-August Winkelmann, die bäuerliche Tradition wieder zu beleben.

Ihr Spargelhof liegt in Klaistow, das 1950 nach Busendorf eingemeindet wurde. Busendorf wiederum gehört seit Anfang 2002 zur Großgemeinde Beelitz un in diesem Groß-Beelitz leben rund 11 000 Einwohner. Beelitz selbst iegt im Landkreis Potsdam-Mittelmark und also im Bundesland Brandenburg. Von Berlin aus betrachtet liegt Groß-Beelitz im süd-westlichen Umland der Großstadt.

Aus diesem tollen Teil des Berliner Speckgürtels wird vor allem der Spargel gerühmt und gern gegessen. Buschmann und Winkelmann lassen mitteilen, dass sie „1991 … auf 11 Hektar den ersten Spargel in Klaistow gepflanzt“ hätten. Ein „kleinen Spargelverkaufsstand …, 1995 der Bau der ersten Halle und ein Hofladen“ folgten. „Unser Hof“, so informieren sie, „hat sich seitdem kontinuierlich weiterentwickelt, wobei bis einschließlich 2003 der Anbau und die Vermarktung des Beelitzer Spargels den einzigen Schwerpunkt bildeten. Dies bedeutete, dass Kunden nur von Mitte April bis zum 30. Juni zu uns kommen konnten. Mittlerweile ist unser Familienunternehmen mit 600 Hektar Spargel einer der größten Anbaubetriebe in der Beelitzer Region und wir verwöhnen unsere Gäste mit dem lecker zubereiteten Edelgemüse täglich im Spargelzelt mit Biergarten und im Scheunenrestaurant.“

Doch bevor Mund und Magen gut gefüllt werden, bietet der Spargelhof Klaistow Blicke hinter die Kulissen. Buschmann und Winkelmann: „Wir halten es für unerlässlich die Produktion gläsern zu gestalten, d.h. den Besuchern Einblicke zu gewähren. Daher bieten wir zur Spargelsaison Betriebsführungen an. Interessierte Gäste können dabei den Weg des Spargels vom Feld auf den Teller verfolgen. Von Anbau über Wachstum bis hin zu Ernte und Tipps zum Einkauf reicht das Wissen der kundigen Betriebsführer. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt die modernen Abläufe beim Waschen, Sortieren und Verpacken und vermittelt, dass der Anbau von Spargel sowie seine Aufbereitung sehr arbeitsaufwendig sind und vieler fleißiger Hände Bedarf. Dieses Prinzip der gläsernen Produktion gehört von Beginn an zu unserer Firmenphilosophie, ebenso wie die Einbindung von Mitarbeitern aus der Region.“

Der Spargelhof Klaistow, der auch ein Erlebnishof ist, hat ganzjährig geöffnet, denn neben Spargel haben bei Buschmann und Winkelmann heute auch Erdbeeren, Heidelbeeren und Kürbisse „Saison“.“

Leave a comment