Start Projekte Kultur Inklusiv oder exklusiv? – Serie: Zum „Leviathan“-Sonderband 37 „Ein neuer Strukturwandel der...

Inklusiv oder exklusiv? – Serie: Zum „Leviathan“-Sonderband 37 „Ein neuer Strukturwandel der Öffentlichkeit?“ (Teil 3/3)

"Ein neuer Strukturwandel der Öffentlichkeit? Sonderband Leviathan" herausgegeben von Dr. Martin Seeliger und Dr. Sebastian Sevignani. © Nomos

Berlin, Deutschland (Salon Philosophique). Zu den Grundvoraussetzungen politischer Öffentlichkeit gehören Inklusion und Partizipation. Beides ist unabdingbar für eine demokratische Gesellschaft. Jeder Einzelne sollte sich am öffentlichen Diskurs beteiligen dürfen.

Das Buch stellt sich allerdings quer zu diesen fundamentalen Forderungen! Das betrifft vor allem die intellektuell recht anspruchsvolle Lektüre, die sowohl vorausgesetzt als auch zugemutet wird. Neben der Kenntnis etlicher Schriften von Jürgen Habermas bieten die meisten Autoren ein solch umfangreiches Literaturverzeichnis auf, das eher abschreckend wirkt, als dass es zur Lektüre einlädt. Es stellt sich die Frage, ob die Autoren über einen engen intellektuellen Zirkel hinaus auch ein breiteres Publikum erreichen wollen. Auf diese Art jedenfalls bewirkt der Diskurs der an diesem Buch Beteiligten nicht Inklusion, sondern Exklusion.

Dem steht die frühe Einsicht Habermas‘ entgegen, die er in seinem Buch „Theorie und Praxis“ formulierte: „In einem Aufklärungsprozess gibt es nur Beteiligte.“ Die Sozialwissenschaften zeichnen sich, im Unterschied zu den Naturwissenschaften, durch die doppelte Perspektive der Beobachtung und der Teilnahme aus.

Gerade die Teilnehmerperspektive aber ist den Autoren aus dem Blick ihrer wissenschaftlichen Analyse und Beobachtung geraten. Denn viele ihrer Erörterungen hätten einer sprachlichen Überarbeitung im Hinblick auf eine breitere Verständlichkeit bedurft. Und das heißt nicht – Vereinfachung!

Die Autoren müssten das von ihnen Erkannte umformulieren. So dass einer Leserschaft, die mit sozialwissenschaftlichen Fachbegriffen nicht vertraut ist, der Zugang zu einem Diskurs ermöglicht wird, der angesichts der hier gestellten Diagnose dringend der Teilhabe aller bedarf.

Bibliographische Angaben

Dr. Martin Seeliger und Dr. Sebastian Sevignani, „Ein neuer Strukturwandel der Öffentlichkeit?, Sonderband 37 der Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaften Leviathan, 498 Seiten, Verlag: Nomos, Baden Baden, 2021, ISBN: 978-3-7489-1218-7, Preis: 99 Euro