Start Allgemein Maksida Vogt bei den Wildpferden in Bosnien 2017

Maksida Vogt bei den Wildpferden in Bosnien 2017

380
0
Maksida Vogt © Maksida Vogt

Frankfurt/Main, Deutschland (Salon Philosophique) Maksida Vogt schickte uns diesen Bericht mit Bildern aus Bosnien:

„Die bosnischen Wildpferde beobachte und erforsche ich seit nun 5 Jahren. Es ist eine langfristig angelegte Forschung und die Ergebnisse müssen erstmal für eine Veröffentlichung ausgewertet werden. Zwischendurch mag ich bestimmte Momente bei den Pferden zeigen. Was mich am meisten fasziniert – durch die Workshops, die ich bei den Wildpferden anbiete, komme ich dazu auch die Menschen zu beobachten und ihre Wahrnehmung. Und sie ist genauso unterschiedlich wie die Menschen selbst! Menschen sehen in und bei diesen Pferden ihre eigene Realität. In meinen Büchern sage ich oft, dass die Pferde ihre Menschen spiegeln. Hier spiegelt sich die Persönlichkeit und Intention des jeweiligen Menschen in ihrer Interpretation dessen, was sie wahrgenommen haben. Es ist höchst faszinierende Nebenbeobachtung, die sich für mich ergibt und es ist großartig, verschiedene Menschen kennen zu lernen in allen ihren Facetten.
Hier sind ein paar Momentaufnahmen bei den wilden Schönheiten, an die ich mein Herz verloren habe.“

Während die Sonne aufgeht und der Himmel sich in schönsten Farben verfärbt, wacht ein Leithengst über seine Stute.
While the sun rises and the sky paints in the beautiful colors, one band stallion watches over his mare. Livno 2017-© Maksida Vogt
Kraft und Schönheit der Wildpferde ist atemberaubend. Es gibt kaum Gelegenheiten, wenn man dem Leben und dem Ursprung so nah ist.
Powerd and beatury of the wild horses is breath taking. There are rare opportunities when one is so close to the life and the origin. Livno 2017 © Maksida Vogt
Junge Bachelors unter dem lila-roten Himmel eines wunderschönen Sonnenaufgangs. Sie sind verspielt und aufmerksam.
Young bachelors under the purple skys of one beautiful sunrise. They are playful and attentive. Livno 2017© Maksida Vogt
Junges Fohlen folgt seinem Instinkt und fängt an zu grasen. Seine Mutter ist nur ein paar Schritte entfernt. Beide sind etwas abseits der Herde und genießen wundervolle morgendliche Ruhe.
A young foal follows his instinct and starts to graze. His mother is just few steps away. Both are at small distance from the rest of the herd and enjoy a wonderful peacefull morning. Livno 2017 © Maksida Vogt
Dort mit Ihnen zu sein, im Sonnenaufgang – mit Wildpferden zu verbinden, tief das Leben zu spüren – ist eines der wertvollsten Geschenke die man erfahren kann.
To be there with them, in the sunrise – to bond with the wild herd, to feel the life deeply – is one of the most precious gifts to experience. Livno 2017 © Maksida Vogt

 

Hengste sind einfach atemeberaubend schön.
Stallions are simply breathtaking beautiful. Livno 2017 © Maksida Vogt
Das schönste Licht des Sonnenuntergangs unterstreicht die Schönheit der Wildpferde.
The most beautiful light of the sunset underlines the beauty of the wild horses. 2017-© Maksida Vogt
Ein Leithengst ist immer auf der Hut um seine Familie zu beschützen.
A band stallion is always very attentive and ready to protect his family. Livno 2017-© Maksida Vogt
Ein Leithengst tauscht Zärtlichkeiten aus mit seiner Leitstute. Wildpferde zeigen eine ganze Reihe an Emotionen.
A band stallion nuzzles with his lead mare. Wild horses show a big scale on emotions.
Livno 2017 © Maksida Vogt
Ruhe und Ursprünglichkeit der Wildpferde ist absolut wundervoll.
Calmness and nativenes of the wild horses is abolutely amazing. Livno 2017-© Maksida Vogt