Start Projekte USA kürzen Sicherheitshilfe an Mexiko – Ermittlungen wegen Verschwindenlassen von 43 Studenten...

USA kürzen Sicherheitshilfe an Mexiko – Ermittlungen wegen Verschwindenlassen von 43 Studenten werden neu aufgenommen

Mexiko-Stadt, Mexiko; Washington, USA (Salon Philosophique). Mehr als ein Jahr nach dem Verschwindenlassen von 43 Studenten des Lehrerseminars aus Ayotzinapa wurden die Ermittlungen von der Staatsanwaltschaft für organisiertes Verbrechen an die Staatsanwaltschaft für Menschenrechte übertragen. Darauf einigten sich die mexikanische Regierung und die Interamerikanische Menschenrechtskommission (CIDH).

Die Erstveröffentlichung des Beitrags erfolgte 28.10.2015 beim Nachrichtenpool Lateinamerika.